Hier meine Bücher

 

Ich liebe dich, aber ich brauche dich nicht   

14 10 im Bild 4961

Dass Liebe so oft zerbricht, hat einen einfachen Grund: Sie basiert häufig auf Abhängigkeit. Die stillschweigende Erwartung, dass der andere einen glücklich machen wird, erfüllt sich jedoch nur im Kino, in Popsongs und Liebesromanen. Die Realität spricht eine andere Sprache: Denn echte Liebe kann nur zwischen Partnern entstehen, die innerlich frei sind.

Die gute Nachricht: Lieben, ohne den anderen zu brauchen, ohne Klammern und Verlustangst ist erlernbar. Renate Georgy zeigt, wie sich jede/r von uns von alten Konditionierungen befreien und zu einem unabhängig liebenden Wesen entwickeln kann, egal ob in einer Beziehung oder als Single. Ein Upgrade auf Liebe 2.0 sozusagen. Warum sollten wir uns mit weniger zufriedengeben?

erhältlich ab 28. Oktober 2021 in jeder guten Buchhandlung

 

 

 

 

 

 


 Denk an dich, sonst tut es keiner

Buch2

Zuerst an sich selbst zu denken gilt als egoistisch und dieser Begriff ist seit jeher negativ behaftet – besonders Frauen glauben, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse nicht in den Mittelpunkt stellen dürfen. Doch das hat ab jetzt ein Ende! Denn nichts ist falsch daran, seine Interessen und Herzenswünsche zu erkennen und durchzusetzen. Im Gegenteil, nur dann wird ein selbstbestimmtes und glückliches Leben für alle Frauen zum selbstverständlichen Ziel.

Mit unbeirrbarem Blick für unlogische Argumentation und Heuchelei sowie einem unverwüstlichen Sinn für Humor seziert Renate Georgy in diesem Buch genüsslich die Mythen und Mechanismen, die Frauen daran hindern, einen gesunden Egoismus zu entwickeln, damit sie von nun an glücklich egoistisch sein können.

 

 

 

 

 


Wer keine Falten hat, hat nie gelacht

Buch3"Wer keine Falten hat, hat nie gelacht" möchte Frauen (ab 30!) ermutigen, selbstbewusst älter zu werden und dem Jugendwahn eine Absage zu erteilen. Oftmals sind es nicht die Jahre oder die Symptome des Alters, die Frauen beunruhigen, sondern die negativen Bewertungen, die sie mit dem Älterwerden verbinden. Während Männer in ihre "besten" Jahre kommen und vielleicht die Ehefrau noch einmal austauschen, stehen ältere Frauen unbeachtet in der Ecke.
Doch stimmt dieses Bild wirklich? Ist es nicht längst an der Zeit, dass Frauen aufhören, das Alter zu fürchten? Ein unterhaltsamer Ratgeber für gelassene Frauen.

 

 

 

 

 

 

 


 

EGOistIN: Wie Frauen endlich aufhören, es allen recht zu machen

14 18 im Bild 6561Konsequent für sich selbst einzutreten fällt immer noch vielen Frauen schwer. Zwar hat der Feminismus die eine oder andere Tür geöffnet, aber egoistisch zu sein, als Erstes an sich zu denken, das lehnen Frauen häufig heftig ab. Die toughe Businessfrau im Außen, die scheinbar mühelos ihren "Mann" steht, ist innerlich oft verzagt und hat Mühe, ihre Bedürfnisse zu schützen.
"EGOistIN" ist keine Kampfschrift gegen die "bösen" Männer oder ein Plädoyer für Rücksichtslosigkeit. Vielmehr geht es darum, Missverständnisse in Bezug auf Egoismus aufzuklären und Frauen zu ermutigen, ihre eigenen Bedürfnisse zu entdecken und diese auch dann zu leben, wenn es anderen nicht gefällt. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese "anderen" Männer, Frauen oder Kinder sind. Zahlreiche Hindernisse gilt es zu überwinden, innere wie äußere, damit das Ziel eines selbstbestimmten, glücklichen Lebens für alle Frauen selbstverständlich wird. Ohne gesunden Egoismus wird dieser Traum unerreichbar bleiben.

 

 

 

 

 


Stressmanagement für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

14 10 im Bild 4961

Wünschen Sie sich auch manchmal, trotz vermeintlich unfairer Richter, lästiger Mandanten und inkompetenter Kollegen ruhig und gelassen zu bleiben? Möchten Sie trotz viel zu kurz gesetzter Fristen Ihre Akten stressfrei bearbeiten? Träumen Sie davon, abends mal wieder mit Freundinnen und Freunden in Ruhe ein Glas Wein zu trinken und den nächsten Urlaub zu planen? Dann bietet dieses Buch die Lösung. Die Autoren erklären Ihnen hilfreiche Strategien, um mit den genannten Problemen konstruktiv umzugehen. Anhand der Kognitiven Verhaltenstherapie führen Thomas Hohensee und Renate Georgy Sie zu einem Leben in geradezu stoischer Gelassenheit. Aus dem Inhalt Achtsamkeit im Anwaltsberuf Gelassenheit beginnt im Kopf Stress in Sekunden auflösen Stresssituationen souverän bewältigen Mit schwierigen Gefühlen umgehen Sinnvoll streiten Zeitmanagement Sich von Stress befreien, Zeit haben – und dann? Die Autoren Thomas Hohensee ist studierter Jurist und war als Justiziar mit arbeitsrechtlichem Schwerpunkt für verschiedene Unternehmen tätig. Heute lebt er als Autor und Life Coach in Berlin. Renate Georgy hat 25 Jahre als Rechtsanwältin in eigener Kanzlei praktiziert. Inzwischen ist sie ebenfalls als Autorin tätig und coacht Menschen auf ihrem Weg zu einem gelasseneren und dabei erfolgreicherem Leben.

 

 


 Der Tod ist besser als sein Ruf

Buch2

Zweifellos hat der Tod einen schlechten Ruf. Er wird mit einer Fülle negativer Vorstellungen assoziiert. Doch auch das Lebensende ist nur eine Frage der Perspektive. Und jeder, der will, kann bei sich beginnen, daran zu arbeiten.
Es gibt einen Weg, sich von der Angst um das eigene Leben und das der Liebsten zu befreien. Ob es ein Leben nach dem Tod gibt, mag jeder selbst entscheiden. Aber eines ist auf jeden Fall möglich: ein Leben vor dem Tod, erfüllt von Freude, Hoffnung und Gelassenheit.

 

 

 

 

 

 


Gelassenheit in der Liebe

Buch3Hält Liebe ewig? Aber sicher. Allerdings: Lieben will gelernt sein. Um eine lang währende und glückliche Beziehung zu führen, braucht es eine Fähigkeit, die man gar nicht hoch genug einschätzen kann: Gelassenheit. Mit Gelassenheit gelingt es, Konflikte, die in jeder Partnerschaft unweigerlich auftreten, so zu entschärfen, dass keine Verletzungen zurückbleiben. Mit den hier vorgestellten Methoden wird der Stress in der Beziehung reduziert, beide Partner erwerben sich gesunde Selbstliebe, emotionale Kompetenz und Intelligenz sowie die Fähigkeit, Frustfallen zu erkennen und zu umschiffen. Gelassenheit ist die Formel für das dauerhafte Glück zu zweit. Die Autoren Thomas Hohensee und Renate Georgy – selbst seit über 30 Jahren gelassen ineinander verliebt – raten: weg von den übersteigerten Erwartungen hin zu einer entspannten und glücklichen Beziehung mit dem Menschen, der einem am meisten bedeutet.

 

 

  

 

 


 

Zufrieden geschieden

14 18 im Bild 6561Eine Scheidung kann alles Mögliche sein: ein Drama, eine Befreiung oder ein Glücksfall. Es kommt darauf an, was die Beteiligten daraus machen. Der Schlüssel zu einem »Ich bin zufrieden geschieden!« ist die Fähigkeit, mit Stress und belastenden Emotionen angemessen umzugehen. Denn niemand ist seinen Gefühlen hilflos ausgeliefert. Sie lassen sich sehr gut auf gesunde Art und Weise beeinflussen – wenn man weiß wie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben